Walter will essen

Einmal pro Jahr treffen sich Geschäftsführer und Manager der weltweiten Produktionsstätten und Vertriebsfirmen der Walter AG. 2011 findet das Meeting am Schluchsee im Schwarzwald statt.

Neben der allgemeinen Tagungsorganisation soll c.u. eine Idee entwickeln, wie die beiden Hauptthemen des Meetings – Prozessoptimierung und Kompetenzführerschaft – durch ein Rahmenprogramm erlebbar gemacht werden können.

Wie man Prozesse optimiert, um schnell zu einem guten Ergebnis zu kommen, können die überwiegend männlichen Teilnehmer gleich am ersten Abend in Erfahrung bringen. Dazu müssen sie ihr Dinner in einem historischen Schwarzwaldhaus komplett selbst organisieren. In Gruppen aufgeteilt, haben sie 2 Stunden Zeit, den LKW auszuladen, die Stühle und Tische aufzubauen, diese einzudecken, den Raum zu dekorieren, das Essen zuzubereiten, für die Getränke zu sorgen und das Buffet aufzubauen.

Zunächst herrscht auch eifrige Betriebsamkeit. Alle wollen nach 9 Stunden Tagung schnell an ihr Ziel kommen. Nur, wie kann man schnell mal die Tische eindecken, wenn die Tische noch gar nicht da sind? Lösungen werden bald gefunden und durch Absprache, Mithilfe und einem Blick für das Ganze ist es schließlich doch gelungen, einen schönen Abend an einem üppig gedeckten Tisch zu verbringen.

Aus den geplanten 2 Stunden wurden 3, das Essen war vielleicht etwas zu salzig, dem Einen oder Anderen fehlte das Besteck, aber gestört hat das keinen.

Die Botschaft war angekommen und die Stimmung prächtig.